Dragoner-Areal: Wie geht es jetzt weiter?

DSC_0113

 Der Berliner Senat hat am 5. Juli beschlossen, dass der Rathausblock in Kreuzberg mit dem Dragonerareal als Sanierungsgebiet ausgewiesen wird. „Das ist die richtige Entscheidung“, freut sich örtliche Abgeordnete der SPD, Björn Eggert. „Ich habe mich schon frühzeitig beim Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel für ein Sanierungsgebiet Dragonerareal stark gemacht. Ein Dank gebührt auch dem Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen, dem es gelungen ist zu verhindern, dass die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben das Areal zum Höchstpreis an einen Spekulanten verscherbelt. In diesem Entschluss habe ich den Senator immer bestärkt. Der Senat hat nun die Voraussetzungen geschaffen, dass das Dragonerareal verantwortungsvoll entwickelt werden kann.“

Im Bezirk hat bereits die SPD-Fraktion erfolgreich auf ein Bebauungsplanverfahren für das Dragonerareal gedrängt. Verbunden wurde dies früh mit der Forderung, das Sanierungsrecht auf das Areal der ehemaligen Kaserne anzuwenden. In Sanierungsgebieten gilt ein Spekulationsverbot, es darf nur zum Verkehrswert verkauft werden. Auch die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe hat immer wieder Druck gemacht. Dank des Senatsbeschlusses ist es nun möglich, dass das Land oder eine landeseigene Gesellschaft das Grundstück erwirbt und entwickelt. Den Rest des Beitrags lesen »

Dragoner Areal wird Sanierungsgebiet: Gute Entscheidung für Kreuzberg

Zur heutigen Senatsentscheidung, das Dragoner Areal in Friedrichshain-Kreuzberg als Sanierungsgebiet auszuwesen, erklärt Abgeordnetenhausmitglied Björn Eggert:

Foto: Beek100 (cc 3.0)

Foto: Beek100 (cc 3.0)

„Der Berliner Senat hat hier ganz im Sinne der Kreuzbergerinnen und Kreuzberger entschieden. Endlich kann das Dragoner Areal für die Bürgerinnen und Bürger weiterentwickelt werden. Dass das Grundstück im Herzen der Stadt nun für bezahlbares Wohnen, kulturelle Angebote und Gewerbe ausgebaut werden kann, ist der engagierten Baupolitik der Berliner SPD und ihres Bausenators Andreas Geisel zu verdanken.“ Den Rest des Beitrags lesen »

5. Juli 2016 | Publiziert in: Presse
Switch to mobile version